Vorsorge und Vermögen

Unsere Expertise

FÜR DEN BEREICH VORSORGE UND VERMÖGEN

private Altersvorsorge (u.a. Riester, Rürup)

betriebliche Altersvorsorge

Berufsunfähigkeitsversicherung

Risikolebensversicherung

Bausparverträge

Investmentfonds

Immobilien

Sofortrenten

physische Edelmetalle (u.a. Goldsparplan)

Die Bedeutung der Vorsorge

Das Leben bringt viele Unwägbarkeiten mit sich. Kein Arbeitnehmer weiß, wie lange er am Berufsleben teilnehmen kann und ob er Laufe seiner Karriere berufsunfähig wird. Dementsprechend unsicher ist für die meisten Menschen auch, mit welcher Rente sie in Zukunft rechnen dürfen. Vor diesem Hintergrund ist die richtige Vorsorge für das Alter wichtiger denn je.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Rücken schmerzt, die Knie wollen sich nicht mehr beugen oder die Lunge macht nicht mehr mit – es gibt zahlreiche gesundheitliche Probleme, die dafür sorgen können, dass Arbeitnehmer nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen können. Besonders Menschen in körperlich anstrengenden Berufen, wie beispielsweise Bauarbeiter oder Handwerker, machen im Laufe ihres Berufslebens nicht selten die Erfahrung, dass sie aufgrund körperlicher Probleme ihrer Arbeit nur noch zum Teil oder gar nicht mehr nachgehen können.

Gesundheitsprobleme bedeuten für viele Arbeitnehmer das Ende ihrer beruflichen Tätigkeit. Wer dann noch weit von der Rente entfernt ist, dem drohen massive finanzielle Schwierigkeiten. Die staatliche Absicherung durch die Erwerbsminderungsrente ist meist sehr knapp bemessen und greift nicht in allen Fällen der Berufsunfähigkeit.

Vor diesem Hintergrund ist für jeden Arbeitnehmer der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung eine sehr vernünftige Sache. Vor allem für Alleinverdiener oder Menschen, die für andere Personen mitsorgen, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung absolut unabdingbar. Die Versicherung zahlt bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente, die sich am Einkommen des letzten Berufs bemisst.

Die Versicherung zahlt bereits, wenn der Versicherungsnehmer nach Einschätzung der Versicherung zu mindestens 50 Prozent berufsunfähig sind. Ob Krankheit oder Unfall der Grund für die Berufsunfähigkeit ist, spielt dabei keine Rolle. Grundsätzlich gilt für den Abschluss einer BU-Versicherung: Je früher, desto besser. Je jünger (und gesünder) man beim Versicherungsabschluss ist, desto niedriger sind die Beiträge. Schüler und Studenten können die Versicherung bereits vor ihrem Berufseinstieg abschließen.

Beratung anfordern

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Betriebliche Altersvorsorge

Für das Alter vorzusorgen ist für jedermann eine wichtige Sache. Noch dazu sollte man sich in Sachen Altersvorsorge nicht nur auf die gesetzliche Rente verlassen. Die betriebliche Altersvorsorge (bAV) ist in Deutschland einer der wesentlichsten Zusatzbausteine für den Aufbau einer Rente. Unter der bAV wird der Aufbau einer Zusatzrente über den Arbeitgeber verstanden.

Bei der klassischen Variante der arbeitgeberfinanzierten betrieblichen Altersvorsorge übernimmt das Unternehmen, bei dem man beschäftigt ist, die Beiträge für die Vorsorge. Zusätzlich können Arbeitnehmer aber auch einen Teil ihres Gehalts im Rahmen einer sogenannten Entgeltumwandlung für die bAV aufwenden. Der deutsche Staat „subventioniert“ diese Form der Altersvorsorge, indem er bestimmte Monatsbeiträge von den Steuern und Sozialabgaben befreit.

Ob sich eine baV lohnt, hängt im Wesentlichen von ihrer genauen Ausgestaltung ab. Die rein arbeitgeberfinanzierte bAV ist quasi ein Geschenk des Arbeitgebers und sollte deshalb immer dankend angenommen werden. Inwiefern sich eine Entgeltumwandlung für den Arbeitnehmer lohnt, hängt von den durch das Unternehmen angebotenen Konditionen ab und sollte deshalb im Detail geprüft werden.

Private Altersvorsorge

Die meisten Arbeitnehmer müssen damit rechnen, dass ihre spätere Rente nicht für die Deckung aller Ausgaben im Alter ausreichen wird. Diese Situation wird sich in den kommenden Jahren voraussichtlich noch verschlechtern. Umso wichtiger ist es, das Heft des Handelns selbst in die Hand zu nehmen und im Rahmen einer privaten Altersvorsorge selbst für den letzten Lebensabschnitt vorzusorgen.

Der deutsche Staat fördert seit einigen Jahren mit verschiedenen Mitteln die private Altersvorsorge. Die wohl bekannteste staatliche Förderung der Altersvorsorge ist die Riester-Rente. Welche Form der privaten Altersvorsorge bzw. deren Förderung am sinnvollsten ist, ist von vielen Faktoren abhängig. Dementsprechend wichtig ist in diesem Zusammenhang eine fachkundige Beratung.

Fazit zur Vorsorge

Um sich gegen die Unwägbarkeiten des Berufslebens abzusichern, gibt es eine ganze Reihe verschiedener Vorsorgeprodukte. Eine mögliche Berufsunfähigkeit sollte unbedingt durch den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden. Sie zählt zu den zentralen Versicherungsbausteinen jedes Arbeitnehmers.