Recht, Wohnen und Eigentum

Unsere Expertise

FÜR DEN BEREICH RECHT, WOHNEN UND EIGENTUM

Hausratversicherung

Wohngebäudeversicherung

Elementarschadensversicherung

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung (z.B. bei Öltank zum Heizen)

Rechtsschutzversicherung

Glas- und Reparaturversicherungen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Risikolebensversicherung

Rechtschutzversicherung: Wann sie und andere Versicherungen wichtig sind?

Das moderne Leben bringt mitunter ungeahnte Schwierigkeiten mit sich. Ein Wasserrohrbruch in der Wohnung darüber setzt die eigenen Teppiche und Möbel unter Wasser. Dauerhafte Streitigkeiten mit dem Vermieter sorgen für schlaflose Nächte. Doch das muss nicht sein. In vielen Fällen hilft es, wenn man eine Rechtschutzversicherung hat.

Rechtschutzversicherung

Eine Rechtsschutzversicherung leistet bei zahlreichen Rechtsstreitigkeiten. Allerdings sind nicht alle Risiken durch sie abgesichert. Planen Sie, eine solche Versicherung abzuschließen, prüfen Sie bitte vorher, ob das jeweilige Risiko in Ihrer Police enthalten ist. Viele Versicherer bieten auch einen Rundumschutz mit verschiedenen Arten von Rechtsschutzleistungen an. Die Praxis zeigt allerdings, dass ein derart umfassender Schutz oft nicht nötig ist. Hatten Sie in der Vergangenheit öfter Probleme mit Ihrem Vermieter, empfiehlt sich beispielsweise eine Police mit umfassendem Mietrechtsschutz.

Tritt der Versicherungsfall ein, leistet die Rechtsschutzversicherung bis zur vertraglich festgehaltenen Versicherungssumme. Enthalten sind die Kosten für Gericht, Rechtsanwalt, Sachverständige und die Entschädigungen für die Zeugen. Und die Reisekosten, wenn der Fall vor einem ausländischen Gericht verhandelt wird. Möchten Sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen, helfen wir Ihnen als Versicherungsmakler Stuttgart gern dabei, den individuell passenden Tarif zu finden.

Was Sie bei der Rechtschutzversicherung beachten müssen?

Berücksichtigen Sie bitte vor der Unterzeichnung Ihres Versicherungsvertrages, dass Sie sich in keinem laufenden Rechtsstreit befinden dürfen. Darüber hinaus greift Ihr Versicherungsschutz erst nach Ablauf der meist dreimonatigen Wartefrist. Schalten Sie beispielsweise gleich nach Vertragsunterzeichnung einen Rechtsanwalt ein, müssen Sie die entstehenden Kosten selbst übernehmen.

Beratung anfordern

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Hausratversicherung

Viele Verbraucher sind unterversichert. Kommt es dann zum Schadensfall, müssen sie die verlorenen Gegenstände teilweise selbst ersetzen. Wird Ihr Hausrat durch Leitungswasser, Feuer, Vandalismus, Einbruchdiebstahl, Raub oder Naturgewalten wie Hagel und Sturm beschädigt, ersetzt der Versicherer ihn zum Wiederbeschaffungswert. Im Fall eines Brandes werden nicht nur die verbrannten und verrußten Objekte ersetzt, sondern auch die vom Löschwasser beschädigten Möbel.

Schäden durch Hoch- oder Grundwasser sind in vielen Hausratversicherungen nicht abgedeckt. Kommen sie in Ihrer Region häufiger vor, ist es ratsam, zusätzlich eine Elementarschadenversicherung abzuschließen. Wurde Ihre Wohnungseinrichtung beschädigt, übernimmt Ihre Hausratversicherung außerdem die Kosten für das Aufräumen, Abtransportieren, Lagern, für Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten. Können Sie Ihre Wohnung nicht mehr nutzen, erstattet sie Ihnen die Übernachtung im Hotel. Sind Sie sich nicht sicher, welche Versicherungssumme bei Ihnen infrage kommt, sprechen Sie uns bitte einfach an.

Was Sie bei der Hausratversicherung beachten müssen?

Der Versicherungsschutz bezieht sich lediglich auf die in der Police angegebene Wohnung und ihre Nebengebäude. Ihr Arbeitszimmer gehört nur dann dazu, wenn Sie es über Ihre Wohnung betreten. Bewahren Sie Hausrat kurzfristig woanders auf, wird er bis zu einem bestimmten Wert von der Außenversicherung ersetzt.

Achten Sie bitte beim Abschluss Ihrer Hausrat-Versicherung darauf, dass die Versicherungssumme dem tatsächlichen Wert der Gegenstände entspricht. Sonst bekommen Sie im Versicherungsfall nur einen Teil davon erstattet oder zahlen zu hohe Beiträge. Ist der Schadenfall eingetreten, müssen Sie sofort die Polizei und Ihren Versicherer darüber informieren.

 

Wohngebäudeversicherung

Sind Sie Hauseigentümer, benötigen Sie eine Wohngebäudeversicherung. Sie tritt ein, wenn Ihr Haus beschädigt oder komplett zerstört wird. Der Basistarif deckt Schäden durch Leitungswasser, Feuer (und Folgeschäden) und Wetterereignisse ab. Zu diesen zählen insbesondere Sturm und Hagel. Versicherungsnehmer, deren Haus sich an einer Durchgangsstraße befindet, können zusätzlich Anprallschäden durch Fahrzeuge mitversichern lassen. Starkregen-, Grundwasser- und Hochwasserschäden müssen zusätzlich mit einer Elementarschadenversicherung abgesichert werden. Sie ist aber nur sinnvoll, wenn sich Ihr Haus in Flussnähe befindet. Kommt es zum Schadensfall, werden auch die Abbruch- und Aufräumkosten ersetzt. Und natürlich entgangene Mietzahlungen, wenn die Bewohner die Wohnungen nicht mehr nutzen können.

Was Sie bei der Wohngebäudeversicherung beachten müssen?

Versichern Sie unbedingt nur die existenzbedrohenden Risiken und achten Sie dabei auf eine ausreichend hohe Versicherungssumme. Als Versicherungsmakler in Stuttgart sind wir Ihnen gern dabei behilflich, den optimal auf Ihren Bedarf abgestimmten Versicherungsvertrag zu finden.